29. Januar 2012

Bilder oder Worte?

Viele Blogger verzichten auf Fotoblogs inzwischen ganz auf Worte,
andere Blogs wiederum setzen auf Bilderfluten in jedem Blogposts
und dritte scheinen auf ein Bild pro Post und dazu ein paar Sätze zu setzen.

Was ich sehr traurig finde, ist, dass der lange Blogpost ohne Bilder auszusterben scheint.
Woran liegt das?
Haben die Leser nicht mehr genug Zeit zum Lesen oder wollen sie lieber etwas, was das Gehirn schnell verarbeitet hat?

Falls ihr noch Blogs kennt, die mehr auf Worte und weniger auf Bilder achten, dann könnt ihr mir die Links dazu gerne als Kommentar posten.

Hana

Kommentare:

  1. Ich finde es ganz gut, wenn wir unter jedem Post unseren Namen drunter schreiben. Möchte wissen wer den Post verfasst hat ;)

    AntwortenLöschen
  2. schaut mal bei mir vorbei hab zwar auch immer mal bilder drin aber meistens überwiegt der text der schon mal guuuut lang werden kann ;o) so wie in diesem post http://ladylicious-blog.blogspot.com/2012/01/mein-zwerg-und-ich.html

    das lesen scheint den meisten zu anstrengend geworden zu sein genauso wie das kommentieren. außer es gibt was zu gewinnen dann kommentieren sie wie die irren

    AntwortenLöschen
  3. Es kommt irgendwie auf die Thematik an. Von manchen Leuten kann ich mir seitenweise Bilder anschauen, zu anderen Themen mag ich dagegen reine Texte lieber.

    Deswegen mag ich das Internet und die Bloggervielfalt ja auch so: Man wird immer fündig.

    AntwortenLöschen
  4. Das Gefühl teile ich mit dir. Ich mag Bilder in Posts gerne, gerade wenn sie gut gemacht sind. Aber Überhand sollte es nicht nehmen, denn ich möchte ja vor allem durch den Text etwas über das Produkt erfahren. Daher lese ich auch gerne längere Passagen. Es müssen ja nicht zwingend nur Fakten abgeklappert werden, nein, ich mag es auch, wenn man einfach nur mal ein bißchen "erzählt". Auf meinem eigenen Blog erscheint mir der Text sogar manchmal zu lang, im Vergleich zu anderen Blogs.
    So sehr hab ich mich schon ans Bildergucken gewöhnt. Da ich aber wirklich ein Schreiberling bin und schon immer war, wird es auch künftig mehr Text als Bilder geben.

    AntwortenLöschen
  5. also. wenn texte gleich, sagen wir in den ersten 2 sätzen, interessant geschrieben sind. dann lese ich gerne auch bilderlose posts
    aber wenn man eben nur so blabla schreibt (wie ich es zurzeit leider tue :'() dann müssen bilder her. außerdem muss man bilder posten um gewisse sachen zu zeigen (bei fashionblogger die outfits; bei blogs von fotografen eben die bilder :D und bei beautyblogs die beautyprodukte)
    ohne bilder geht nicht. selbst wenn man nur seine gedanken aufschreibt, finde ich gehört ein bild dazu

    AntwortenLöschen